ÜBER GLOBE FIGURES

von Karl H. Krebs

GLOBE FIGURES ist ein Ein-Mann Betrieb. Ich habe GLOBE 1984 für die Herstellung und den Vertrieb der Figuren gegründet, die ich damals zu modellieren angefangen hatte, neben meiner Hauptbeschäftigung als Physiker.
Inzwischen arbeite ich Vollzeit für
GLOBE, und bei Computer-bezogenen Dingen beteiligt sich immer wieder auch unser Sohn an der Arbeit, z.B. durch die Gestaltung des GLOBE FIGURES Katalogs.
Einen großen Teil meiner Zeit kann ich dem widmen, was mich wirklich interessiert, d.h. der vorbereitenden Quellenrecherche, dem Modellieren und der Bemalung. Mindestens ebensoviel Zeit wird allerdings auch für andere notwendige Arbeiten gebraucht, wie Formenherstellung, Guß der Master-Figuren, Fotografie, Produktionsguß, Verpackung/Versand, Teilnahme an Börsen, Verwaltung usw..
Alle Figuren von
GLOBE sind von mir modelliert, und ich habe nie für andere Hersteller gearbeitet.

"Atelier"

Zinnfiguren habe ich 1978 für mich entdeckt. Nach einiger Zeit hat das Malen auch zum selber Modellieren geführt, und das hat mich dann endgültig gepackt. Meine Familie hat das kaum gewundert, weil ich seit meiner Kindheit kleine Modelle gebaut und, soweit ich zurückdenken kann, Gesichter gezeichnet habe; Kostüme und ihre Faltenwürfe faszinieren mich schon lange.
Mein anderes großes Interesse ist schon immer das
Theater gewesen, das ebenfalls einen direkten Bezug zur Gestaltung von Figuren hat. Denn Miniaturszenen, die eine Geschichte erzählen, sind im Grunde dramatische Momentaufnahmen; im festgefrorenen Augenblick einer Szene drücken sich unsere kleinen Figuren ebenso aus wie Schauspieler auf der Bühne. Szenen sind Theater, und das wirkt sich konkret aufs Modellieren aus: Für die Haltung und Bewegung meiner Miniaturen greife ich ständig auf die Ausbildung zurück, die ich vor langer Zeit als Schauspieler gehabt habe, an Jacques Lecoqs Schule für "Bewegung und Theater".

Aus der Verbindung zum Theater stammt auch der für die Offizin
gewählte Name, der sich auf Shakespeares "Globe Theatre" bezieht. Der Name "GLOBE", der ja über ein einzelnes Land hinaus weist, hat mir auch wegen meiner Biographie gefallen: Ich bin als Deutsch-Engländer geboren, bin in beiden Ländern aufgewachsen und habe zusätzlich auch starke Wurzeln in Frankreich geschlagen, wo ich mehrere Jahre lebte (Promotion am Kernforschungszentrum in Grenoble, Schauspielschule in Paris, Gründungsmitglied des "Théâtre Partisan").
Als Alternative zu
GLOBE hätte ich, wie es die meisten Modelleure inzwischen tun, im Auftrag für etablierte Firmen modellieren können. Aber die Gründung von GLOBE FIGURES als selbständige Firma hat es mir ermöglicht, ein eigenes Konzept zu entwickeln und Figurenserien herauszugeben, die sonst nie auf dem Markt erschienen wären.
Das Konzept drückt sich in einigen besonderen
Merkmalen von GLOBE aus:

  • Meines Wissens bin ich in Europa jetzt der einzige Hersteller vollplastischer Figuren, der sich ganz auf den zivilen Bereich konzentriert. Das soll fortgeführt werden: Meine Figuren stehen in einem Geschichtsverständnis, das auch Sozial- und Kulturgeschichte umfaßt und damit über reine Militärgeschichte hinausgeht. Auch Szenen des zivilen Alltags vergangener Zeiten sollen in ihrem historischen Umfeld so zutreffend dargestellt werden, wie der heutige Wissensstand das gestattet.

  • Frauen machen, entsprechend dem zivilen Akzent, mehr als die Hälfte meiner kostümierten Figuren aus.

  • Meine Aktfiguren gehören nicht in die "girlie"-Kategorie, die sich in den letzten 10 Jahren so stark im Figurenbereich verbreitet hat.

  • GLOBE FIGURES hat als erster (und bisher einziger) Hersteller eine Modellserie mittelalterlicher Möbel und Sachen begonnen, vor allem für das zivile Umfeld.

In erster Linie führe ich GLOBE, um Figuren zu modellieren; mein ganzes Interesse gilt deshalb der Qualität der Skulptur.
Das heißt für mich zunächst, daß
Haltung und Bewegung bereits im ersten Entwurf genau getroffen sein müssen: Wenn die Bewegung nicht schon hier stimmt, wird keine noch so aufwendige Detailarbeit zu einer wirklich guten Figur führen. In den nächsten, insgesamt viel aufwendigeren Arbeitsschritten arbeite ich am liebsten an der Darstellung von Gesichtern (von wirklichen, individuellen Köpfen) und an der Modellierung und Detaillierung von Kleidung und Faltenwurf.
Bewegung, Faltenwurf und Gesicht sind für mich die Elemente, die am stärksten die Qualität einer Figur ausmachen und sie zum Sprechen bringen. Es sind inzwischen auch die Markenzeichen von
GLOBE.

Mit den Figuren von
GLOBE scheue ich keinen Qualitätsvergleich im europäischen Wettbewerb.
Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Bemalen.